Mittwoch, 27. Juni 2012

Bastelanleitung: Selbst gemachter Drahtschmuck // Self-Made Wire Jewellery Tutorial


Eine Spule Draht und unendliche Möglichkeiten





Im Moment ist Draht mein liebstes Bastelmaterial, weil man es einfach in der Tasche mitnehmen kann. Wenn das Wetter mal schön ist, dann möchte ich zwar gerne was basteln, aber nicht den ganzen Tag in der Bude hocken. Also geht es raus. Kleiner Ausflug ans Wasser und ohne viel Aufhebens ist die Drahtrolle aus der Handtasche geholt und ein neuer Ring gewickelt.Und noch ein guter Grund draußen zu basteln: Auf gebräunter Haut leuchtet Silber noch mehr! (Aber bitte Mädels, nur dezente Bräune und immer schön mit Sonnencreme einschmieren)






Der versilberte 4 mm dicke Draht lässt sich sehr gut verarbeiten. Der Kern ist Kupfer und deshalb schön weich und biegsam. Die Enden braucht man gar nicht umständlich zu verstecken. Unversilberter Kupferdraht würde natürlich auch super aussehen, muss ich auf meine nächste Einkaufsliste setzen. Ist was für den Herbst.








Damit ihr demnächst auch Outdoor-Schmuck-Designer werden könnt, hier ein Bild als Anleitung:




Die Grundlage für meine Drahtringe ist ein zweifacher Kreis. Dann wird das Ganze ab dem Drahtanfang umwickelt. Ich mache es nicht zu ordentlich, dann funkelt es mehr. Nach Belieben kann man eine oder mehrere Lagen machen. Für einen einfach gewickelten Fingerring braucht man etwa 1 m Draht.

 

Und das einige meiner letzten Werke (mehr Kreationen folgen in den nächsten Posts):












Und noch einen Ring gibt es hier.
 

Vielleicht habt ihr ja ein paar Inspirationen bekommen. Viel Spaß beim Selbermachen!


 

Self-Made Wire Jewellery Tutorial


One wire spool and endless possibilities

At the moment my favourite material for crafting is wire because you can take it everywhere with you. It fits into your pocket or your bag. When the weather is nice, I want to enjoy the sun but still do a bit of crafting. Then I pack my wire spool and go to the water front and without any fuss another wire ring is made.
Another good reason to craft in the sun: Silver shimmers even brighter on a tan! (But please be reasonable and wear sun screen.)

4 mm thick silver plated wire with a copper core is great to handle. It is soft and ductile. No need to hide the ends somewhere. Plain copper wire would look nice, too. I should add that to my next shopping list and make some autumn jewellery.

Above is a How-To Photo, so you can also be an outdoor-jewellery-designer.

The basis is a double loop. Then start at the beginning to wrap the wire around. If you do not do it too accurate it looks nicer and shines a bit more. For a simple single wrapped finger ring you will need approx. 1 m of wire.



And underneath you see my latest creative output made with wire. More will follow in the next posts.


To go to the wire bracelet post click here.
Here is the matching ring.
And another wire ring.

I hope you could gather some inspiration. Have fun crafting!

Kommentare:

cool bedrooms hat gesagt…

hey
Fabulous information, I am very glad to look at your post. For the love of God, keep writing these articles

Olympicbear hat gesagt…

sehr schön und kreativ!Wo kaufst du übrigens die Draht?

turquoisetepidteadrop hat gesagt…

In der Elektroabteilung bei Conrad.

Basteldichblue hat gesagt…

Deine Bastelanleitung ist sehr gut gelungen. Hättest du Lust, sie auf Basteldichblue.com mit anderen Kreativen zu teilen?
Ich hoffe auf eine positive Antwort von dir. Hier meine Emailadresse: blueteam@basteldichblue.com
Viele Grüße
Daniela

Lici hat gesagt…

Finde ich klasse!

Sina hat gesagt…

Och menno, warum müssen deine Drahtschmuck-Kreationen denn bitte so schön aussehen?! Ich hab doch was ganz anderes gesucht und bin dann hängen geblieben. Jetzt muss ich schon wieder was neues ausprobieren! Na Danke!

Liebe Grüße
Sina

P.S.: darf ich in einem potentiellen Post einen Link auf deine Seite schreiben, quasi wer Schuld dran ist, dass ich das nun auch noch mache? Mein Blog heißt scheerereien.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...